• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Baden-Marathon - 9. Platz in der Altersklasse für Calogero Parisi

Vor 6 Jahren absolvierte Calogero Parisi seinen letzten Marathon und spezialisierte sich in den letzten Jahren eher auf die schnellen Distanzen bzw. in letzter Zeit auf den Triathlon.

Nach dem auch dort intensiven Training und seinen gezeigten Leistungen landete er mehr oder minder aus Zufall in Karlsruhe, ein angemeldeter Teamkollege war beruflich abwesend und Calogero wollte sehen, was auch ohne spezielles Marathontraining möglich war.

Mit gegenüber dem Vortag moderaten Temperaturen startete der Läuferpulk um 9 Uhr an der Europahalle. In der Spitzen-Startgruppe A ging es gleich heftig zur Sache und seine Zwischenzeiten über je 10km - 40:45 Minuten - 41:13 und 43:02 deuteten auf eine Zeit von unter 3 Stunden an. Doch auf dem letzten Viertel wartete der "Mann mit dem Hammer" auf Calogero und die 49:31 deuteten zwei Kilometer vor dem Ende an, daß es am Ende doch nicht ganz reichen würde.

Mit 3:05:51 Stunden erzielte er dennoch eine tolle Platzierung, Rang 34 von 973 Finishern und in seiner Altersklasse M 40 Platz neun. "Mit einer Mischung aus Enttäuschung - bis 30km noch locker auf eine Zeit unter 3 Stunden" und Freude "bei dem Aufwand in 3:05 Stunden zu finishen ist schon super" beendete er das Rennen, das 10 nicht zu verachtende Brücken und Unterführungen und heftigen Gegenwind mit sich brachte. Nach 28 km leerte sich trotz intensiver Getränkeaufnahme der Akku und bei 36 Kilometern stand der "Mann mit dem Hammer". Karlsruhe hat seine Eigenschaften und mit der Kenntnis der Strecke ist ein zweiter Versuch zweifelsohne erfolgsversprechend.

Auch Axel Göckler hatte sich bestens für diesen Lauf vorbereitet. Nach der ersten Hälfte lautete seine Zwischenzeit 1:57:54 Stunden und auf der zweiten Distanz mit 2:06:27 Stunden finishte er in einer für ihn sehr zufriedenstellenden Zeit von 4:04:22 Stunden, freute sich und verabschiedete sich für 3 Wochen in den verdienten Urlaub ins Burgund. Lobenswert zu erwähnen selbstverständlich Platz 15 in der Altersklasse M 60.

Endlich wieder Wettkampfluft schnuppern wollte Dietmar Busch und lag mit der Wahl des Halbmarathon in Karlsruhe als Testlauf für den Frankfurter Marathon goldrichtig. Diesmal hinderte ihn kein Zug weder in Weiherfeld noch in Bulach. Die ersten 10km waren 2013 mit 40:25 Minuten optimistischer, dafür konnte er nach 41:48 Minuten 2014 auf der zweiten 10km Strecke das Tempo mit 43:29 Minuten fast halten - 2013 mit Zug 53:01 Minuten - und am Ende stand nicht nur das Knacken der magischen Grenze mit 1:29:58 Stunden, sondern auch Platz 17 in der Altersklasse M 40.

Bei seinem 28. Start in der Fächerstadt hatte sich Georg Kahl auch den Marathon vorgenommen, lief aber nur knapp über dem vorwöchigen Kilometerschnitt beim Roter Halbmarathon und entschied sich bei 18km in Bulach, statt einer quälenden zweiten Hälfte, ins Halbmarathonziel zu laufen, 55:32 und 55:37 Minuten bestätigten einen konstanten Durchschnitt.


Jetzt Mitglied werden!

Wettervorhersage:

Überwiegend bewölkt

8°C

Ketsch

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 83%

Wind: 22.53 km/h

  • 24 Sep 2018

    Teilweise bewölkt 13°C 5°C

  • 25 Sep 2018

    Sonnig 13°C 2°C

© 2018 Marathon Team Ketsch e.V.