• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

24. Eschollbrücker Ultra Marathon über 50 km

Vorab: Bestzeit für 50 km in „blauem Trikot“ – 4:30 Std.
Am 29.3.15 fand der 24. Eschollbrücker Ultra Marathon über 50 km statt. Gunter hatte sich diesen Lauf ausgesucht, um seinen Trainingsstand für den Salomon4Trails zu testen.
Los ging es um 9 Uhr. Ca. 80 LäuferInnen gingen auf die 5km Runde, welche wir 10x durchlaufen mussten. Gleich nach dem Start ging es scharf rechts auf einen sandig festen Weg. An der nächsten Kreuzung stand ein in Smoking gekleideter Herr, steppte auf einem Holz und feuerte uns an. Dann ein kleines Stück bergauf, hinauf auf einen Damm. Hier merkte man den Wind, der heute sehr stark blies. Danach liefen wir in den Wald. Windstill. Tut gut.

Die Strecke ist zum Teil holprig. Vertiefungen und Erhöhungen. Nicht gut für jeden LäuferIn. Hinzu kommt bei km 3,5 ein Waldstück, bei welchen ein 180° Knick und ein darauf folgender schmaler Pfad zu laufen ist. Ab km 4 dann ein guter Weg, welcher zum Sportplatz führt. Endlich ein weiches Geläuf. Aber: es kostet Kraft, da Zickzack gelaufen wird. Dann der Start-Ziel-Bereich. 5 km sind vorbei. Hier wird Wasser, Tee, Banane, Riegel, Schokolade, Kekse und ab km 30 Cola angeboten. Erwähnen muss man noch, dass bei km 3 immer Wasser für die LäuferInnen angeboten wird.
Ab 11 Uhr ist etwas mehr los auf der Strecke. Grund: um 11 Uhr starten die 25 km LäuferInnen auf der gleichen Strecke. Und die haben noch Kraft und überholen uns.
Und die Zeitnahme? Kein Chip. Keine Abscannen. Auf dem Sportplatz stehen die Helfer und notieren die Durchläufe anhand der Startnummer. Hat man alle Runden absolviert, wird man auf die Zielgerade geschickt. Hier wird dann die Zeit elektronisch gestoppt. Auf meiner Uhr steht am Schluss 4:30 Std. Dies ist mein erster Ultra für das Marathon-Team Ketsch. Und gleich mit meiner Bestzeit über 50 km. Guter Einstand.
Der Eschollbrücker Ultra Marathon ist eine Veranstaltung, die noch familiär ist. Die Helfer sind nett und zuvorkommend, die Versorgung ist gut und die Strecke ist gut präpariert. Wenn es mir im nächsten Jahr in den Trainingsplan passt, komme ich gerne wieder.

Ergebnis:
Gunter finishte nach 50km in einer Zeit von 4:30:50 Stunden und belegte in seiner Altersklasse M 55 den Treppchenplatz 2.

Gunter Wiedemann


Jetzt Mitglied werden!

Wettervorhersage:

Sonnig

22°C

Ketsch

Sonnig

Feuchtigkeit: 46%

Wind: 6.44 km/h

  • 16 Okt 2018

    Sonnig 23°C 6°C

  • 17 Okt 2018

    Teilweise bewölkt 22°C 8°C

© 2018 Marathon Team Ketsch e.V.