11.jpg
27088000-jogging-wallpapers.jpg
38862687-jogging-wallpapers.jpg
althrein.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Heidelberger Halbmarathon

17 Sportler starteten am Sonntag beim traditionellen Heidelberger Halbmarathon im Dreß des Marathon-Team Ketsch. Nach den Regenfällen des Vortages schien die Sonne schon lange vor dem ersten Startschuss, bei Temperaturen um 4 Grad – immerhin plus – machten sich 3.500 Teilnehmer in 4 Startblocks im Abstand von fünf Minuten auf den Weg.
Die leicht abschüssige Friedrich-Ebert-Anlage und die trockene Hauptstraße boten die Gelegenheit, den Körper auf Temperaturen zu bringen, beim Lauf über die alte Brücke wehte ein böiger Wind, was sich auf der Neuenheimer Landstraße fortsetzte. In Neuenheim bot sich die Gelegenheit, Kräfte zu bündeln, um exakt nach 7km auf die erste gewaltige Steigung zum Philosophenweg in Angriff zu nehmen. Oben angekommen gab es wenig Gelegenheit zum Durchatmen, bis km 11 folgten immer wieder kräftezehrende Steigungen. Danach ging es steil bergab, ehe die langgezogene Steigung zum Kloster Neuburg erfolgte, wo aus vielen Läufern eher Walker wurden.

Bis nach Ziegelhausen musste dann eher gebremst werden, durch den Ort nahm das Feld wieder Fahrt auf und nochmals frieren durften die Teilnehmer auf der Ziegelhausener Neckarbrücke. Nach km 16 folgte der heftigste Anstieg. Beginnend beim Jägerpfad über den Schloß Wolfsbrunnenweg, der ein oder andere spürte seine Muskeln schon gewaltig. Die letzten Kraftreserven und Körner mussten bis km 19 aktiviert werden, die Steigung war nicht mehr so gewaltig, dafür aber langgezogen. Auf der Höhe des Schloßhofs wurde das Finale eingeläutet und die Läufer kurvten in schnellem Tempo am Marktplatz vorbei in die Hauptstraße, wo es noch zahlreiche Schlußspurts zu sehen gab.
Engelbert Franz vom Marathon-Shop in Wiesloch kommentierte fachgerecht die Zieleinläufe auf dem Universitätsplatz. Die Temperaturen sorgten dafür, dass sich die Finisher recht schnell irgendwo in einen besser temperierten Innenraum verflüchtigten.
Um 13 Uhr war das 35. Laufevent zu Ende, die Hauptstraße stand den Touristen und Gästen wieder uneingeschränkt zur Verfügung, Käthe Wohlfahrt bot an der Ecke Uniplatz/Hauptstrasse traditionell Weihnachtsartikel an, eine Tasse Glühwein wäre an diesem letzten Aprilsonntag zweifelsohne angebracht gewesen.
Die 17 Starter für das Marathon-Team Ketsch präsentierten sich abgehärtet in einer herausragenden Verfassung, waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden, Mannheim kann kommen.
Calogero Parisi setzte in 1:27:42 Stunden das sportliche Highlight des Tages, bei der Anwesenheit von zahlreichen Spitzensportlern landete er bei 3.500 Finishern in der Gesamtwertung auf Platz 50 und in seiner Altersklasse auf Position 12. Stark präsentierte sich auch Eileen Riedel, die sich für 2016 einiges vorgenommen hat und in 2:09:29 Stunden bei der weiblichen Jugend den sechsten Platz belegte. Mariann Ehrhardt landete in ihrer Altersklasse auf Platz 11, Claudia Zimmermann wurde 15. in der AK W 60 und Silvia Gottermeier 17. der W 55.
Geburtstagskind Klaus Wehland bestätigte sein Leistungsvermögen im dritten Halbmarathon nach Kandel und Bockenheim.
Hier alle Resultate der Läufer, die für das Marathon-Team Ketsch an den Start und ins Ziel gegangen sind:

 

Nettozeit

Platz in der Altersklasse

Calogero Parisi

1:27:38 Stunden

12. AK M 40

Dietmar Busch

1:41:27

40. M 50

Christian Jörger

1:42:09

63. M 35

Klaus Wehland

1:42:55

48. M 50

Andreas Schmetzer

1:44:29

97. M 45

Mariann Ehrhardt

1:52:33

11. AK W 40

Georg Kahl

2:01:02

36. M 60

Axel Göckler

2:03:07

44. M 60

Silvia Gottermeier

2:08:03

17. W 55

Eileen Riedel

2:09:29

6. WJA

Tobias Wunderlin

2:11:31

377. M 45

Silvia Rosenzweig

2:16:15

28. W 55

Thomas Zimmermann

2:17:19

156. M 55

Sarah Zimmermann

2:20:21

158. W 20

Doris Zimmermann

2:23:14

40. W 55

Klaus Perrey

2:32:14

367. M 50

Claudia Zimmermann

2:32:48

15. W 60

 

Georg Kahl

Starten Sie mit uns durch:

Jetzt Mitglied werden!

Die nächsten Termine:

  23 Juli 2024
  18:00 - 19:30
  Trimm-dich-Pfad Schwetzingen
  28 Juli 2024
  09:00 -
  Lauftraining

Wettervorhersage Ketsch:

Klarer Himmer

27.99°C

Klarer Himmer
Feuchtigkeit: 55%
Dienstag 17.01°C / 25.54°C Mäßiger Regen
Mittwoch 16.01°C / 24.41°C Leichter Regen
Donnerstag 16.1°C / 25.67°C Klart auf
Freitag 16.76°C / 29.63°C Wenig Wolken
Samstag 19.63°C / 32.15°C Wenig Wolken

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

almas marathon wiesloch metzgerei_joerger.png art_of_copy.png engelhorn