11.jpg
27088000-jogging-wallpapers.jpg
38862687-jogging-wallpapers.jpg
althrein.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

10. Allgäu Panorama Marathon

Am Sonntag, 14.8.16, startete der 10. Allgäuer Panoramalauf in Sonthofen. Nachdem ich von Ute erfuhr, dass es hier als „Finisher Gabe“ ein Steinmännchen gibt habe ich mich entschlossen, mich für den Lauf anzumelden. Mal was anderes. Dieser Lauf geht über 69 km und hat ca. 3000 HM.

Wir reisten Freitags nach Sonthofen, um dort noch ein paar Tage Urlaub anzuhängen. Die Startunterlagen holten wir gleich Freitags im Allgäu Outlet Laden, damit wir Samstags zur freien Verfügung hatten. Um 17:30 Uhr mussten wir aber in der Baumit Arena in Sonthofen sein, da hier das Briefing stattfand. Es war ein kurzes Briefing. Kurz auf die Startzeiten eingegangen, dann erklärt, dass man immer die breiten Wege gehen sollte, wenn eine Markierung fehlt (im letzten Jahr haben sich einige Teilnehmer verlaufen, da sie den breiten Weg verlassen hatten und einen schmalen Weg nahmen - hierauf komme ich noch einmal zurück) und was wir alles mitnehmen sollen. Es war eine kurze Liste. Trillerpfeife, Handy und Rettungsdecke. Keine Getränke, kein Erste Hilfe Set, keine Regenkleidung, kein Plan, keine Notrufnummern etc.

Start Sonntag morgen 6 Uhr. Ich stehe im Zielbereich, lasse noch ein Foto von mir machen und schon laufen alle los. Keine Begrüßung, kein „guter Lauf“, kein Startschuss o.ä. Naja, vielleicht wollte man die Anwohner nicht wecken.

Ich lief im Mittelfeld. Diese Gruppe passte zu meinem Tempo. Zu Beginn standen noch Kilometerschilder. Und es waren rote Pfeile auf den Wegen. Verlaufen war hier unmöglich. Doch dann passierte es unserer Gruppe. Bei KM 15/16 fehlte jegliche Markierung. Es ging ein schmaler Weg geradeaus, ein breiter Weg rechts ab. Was sagte der Veranstalter: immer die breiten Wege nehmen. Außerdem war eine Läuferin dabei, welche die Strecke als GPS Datei auf ihrer Uhr hatte und sagte, dass die Uhr rechts ab zeigt. Also lief unsere Gruppe rechts den breiten Weg. Nach einiger Zeit hatten wir bemerkt, dass wir an der einen Stelle schon einmal vorbeigelaufen sind. Sch…., wir hatten uns verlaufen. Also im raschen Schritt zurück zu der Stelle, an der wir abgebogen sind, und dann den schmalen Weg hinab. Mittlerweile hatten wir ca. 3 km Umweg und 30 Minuten verloren. Bei km 19 war das erste Cut Off bei 9:15 Uhr. Dieses erreichten wir um 9:17 Uhr. Wir teilten mit, dass wir uns verlaufen haben und eine Markierung fehlte. Dies konnten zu diesem Zeitpunkt die Helfer nicht bestätigen. Im Nachhinein bestätigte die letzte Gruppe, dass eine Markierung an dieser Stelle nicht vorhanden war. Beim Frühstück in unserem Hotel hat mir eine Läuferin mitgeteilt, dass sie durch Zufall den richtigen Weg gefunden haben, da einige Helfer eine Getränkestelle für die Marathonis einrichteten und ihnen den Weg zeigten. (Unser Fahrer von Oberstdorf nach Sonthofen bestätigte, dass die erste Gruppe eine Markierung vorfand, bei uns war sie nicht mehr vorhanden)

Naja. Wir durften weiter und versuchten, die Zeit wieder etwas einzuholen. Aber der Spurt und die Hitze zeigten langsam bei mir Wirkung. Nun war es reine Kopfsache. Und die war bei mit mittlerweile auf dem Tiefpunkt. Ich habe zwar noch 2 Läufer eingeholt, mehr war aber nicht mehr drin. Und so entschloss ich mich, in der Erdinger Arena in Oberstdorf den Lauf zu beenden. Der Cut off war hier um 14:30 Uhr. Um 14:45 Uhr erreichte ich nach 54 km und 8:45 Stunden diese Stelle. Ich habe ca. 45 Minuten verloren und nun kam auch noch der steilste Aufstieg. Und Zielschluss war um 19 Uhr. Am Berg ist es unmöglich, diese Zeit einiger maßen einzuholen. Nein, Ausstieg. Immerhin erhielt jeder, der hier ankommt und aufhört, die Marathon-Medaille. Diese nahm ich entgegen. Enttäuscht, den Lauf nicht beenden zu können, stolz, bisher gekommen zu sein.

 

Gunter Wiedemann

Starten Sie mit uns durch:

Jetzt Mitglied werden!

Die nächsten Termine:

  23 Juli 2024
  18:00 - 19:30
  Trimm-dich-Pfad Schwetzingen
  28 Juli 2024
  09:00 -
  Lauftraining

Wettervorhersage Ketsch:

Klarer Himmer

27.99°C

Klarer Himmer
Feuchtigkeit: 55%
Dienstag 17.01°C / 25.54°C Mäßiger Regen
Mittwoch 16.01°C / 24.41°C Leichter Regen
Donnerstag 16.1°C / 25.67°C Klart auf
Freitag 16.76°C / 29.63°C Wenig Wolken
Samstag 19.63°C / 32.15°C Wenig Wolken

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

almas marathon wiesloch metzgerei_joerger.png art_of_copy.png engelhorn