11.jpg
27088000-jogging-wallpapers.jpg
38862687-jogging-wallpapers.jpg
althrein.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Toppzeiten und -platzierungen in Kandel



Calogero Parisi, Dietmar Busch und Mariann Ehrhardt machten für sich und das Marathon-Team Ketsch mit den Altersklassepositionen zweimal 2 und 9 den 41. Bienwald Marathon im südpfälzischen Kandel zu einer einzigartigen Veranstaltung, die in Erinnerung bleiben wird.
In Kandel trifft sich die Läuferelite seit 1976 früh im Jahr und überprüft erstmals die Form nach dem Wintertraining. Die topfebene Topographie sorgt mit einem großen Streckenabschnitt durch den Bienwald dafür, dass Kandel zu den fünf schnellsten Marathons in Deutschland zählt.

Calogero Parisi hatte schon auf kürzeren Distanzen seinen starken Leistungsstandard unter Beweis gestellt und setzte mit 2:52:37 Stunden diesem quasi die Krone auf. Bei der starken Konkurrenz bedeute dies Platz 13 in der Gesamtwertung und in seiner Altersklasse M 40 Rang zwei auf dem Siegertreppchen. Damit ist Calo seit der Vereinsgründung der einzige „unter drei Stunden Läufer“ und hat diese magische Grenze zweimal unterboten.
Nach seinem krankheitsbedingten Ausfall vor zwei Jahren war der 13. März 2016 auch der Tag von Dietmar Busch. Er ließ sich von den kühlen Temperaturen und dem sehr frischen Wind auf Teilabschnitten nicht von seinem Ziel abbringen, 3:07:22 Stunden waren die Belohnung für das ebenso intensive Training über die Wintermonate. Damit durfte er verdientermaßen wie Calo auf die zweite Stufe des Siegerpodests steigen.
Genauso akribisch war im Vorfeld Mariann Ehrhardt unterwegs, vor einem Jahr noch Marathon-Novizin in Kandel. Sie wollte es erneut wissen und glänzte in 3:42:39 Stunden und einem hervorragenden 9. Platz in ihrer Altersklasse W 40. Den Feinschliff hatte sie sich unter anderem auch bei schnellen Trainingseinheiten auf der TSG-Tartanbahn während der Trainingszeiten geholt.
Ausdauersportler Gunter Wiedemann präsentierte sich ebenfalls schon in Frühlingslaune, 3:42:41 Stunden und wurde 18. in der M 55.
Auch Peter Risse erhielt die Belohnung für seine Ausdauer in der dunklen Jahreszeit mit 3:49:28 Stunden.
Bei den Halbmarathonis holte sich Claudia Zimmermann in der W 60 mit 2:18:17 Stunden den neunten Rang, Geburtstagskind Doris Zimmermann finishte in Begleitung ihres Mannes Thomas nach 2:08:53 Stunden.
Schnellster und sehr zufrieden war bei den Männern Thomas Mohr, 1:55:46, es folgten Georg Kahl 1:58:32, Rolf-Jürgen Frey 2:03:42 und Jochen Selinger mit 2:16:21 Stunden.


Georg Kahl

Starten Sie mit uns durch:

Jetzt Mitglied werden!

Die nächsten Termine:

  16 Juni 2024
  09:00 -
  Lauftraining
  18 Juni 2024
  18:00 - 19:30
  Trimm-dich-Pfad Schwetzingen

Wettervorhersage Ketsch:

Klarer Himmer

20.33°C

Klarer Himmer
Feuchtigkeit: 38%
Freitag 12.3°C / 19.07°C Leichter Regen
Samstag 13.32°C / 19.91°C SP_WEATHER_HEAVY_INTENSITY_RAIN
Sonntag 11.35°C / 22.02°C Bedeckter Himmel
Montag 14.08°C / 25.9°C Leichter Regen
Dienstag 17.28°C / 30.61°C Leichter Regen

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

almas marathon wiesloch metzgerei_joerger.png art_of_copy.png engelhorn