11.jpg
27088000-jogging-wallpapers.jpg
38862687-jogging-wallpapers.jpg
althrein.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

10. Weinstrassenmarathon mit Halbmarathon ab Bockenheim wird von der Sonne verwöhnt

Alle zwei Jahre steht die Weinstrasse im Bereich Bockenheim bis nach Bad Dürkheim im Zeichen des Laufsports. Dort fand am 10. April der zehnte Weinstrassenmarathon mit Halbmarathon statt.
Die Organisation und der Veranstaltungsablauf ist als perfekt zu bezeichnen, die Tatsache, dass die Startnummern schon Wochen vorher ausverkauft sind, bestätigt dies eindrucksvoll. Vom Marathon-Team Ketsch waren insgesamt 6 Aktive vertreten, die sich hälftig auf die beiden Distanzen verteilten.
Der gemeinsame Start erfolgte unter dem Haus der deutschen Weinstrasse und die Strecke verlief anschließend angenehm zum Temperieren nach Asselheim und Grünstadt. Danach ging es in die Weinberge und auf dem bis dahin tiefsten Punkt in Kleinkarlbach trennten sich die Laufstrecken für Halb- und „Ganz“-Marathonis.
Letztere erlebten anschließend die Pfalz pur mit vielen bekannten Städtchen wie Bobenheim und Weisenheim am Berg, Leistadt. In Bad Dürkheim war am südlichsten Punkt die Hälfte geschafft und es ging wieder zurück nach Ungstadt, Kallstein, Herxheim am Berg, Dackenheim, Kirchheim. Ab Grünstadt über Asselheim und Bockenheim war die Strecke bis zum Ziel von der ersten Hälfte wieder bekannt.
Viele Zuschauer säumten innerorts die Strecken, Verpflegungsstellen mit Rieslingschwämmchen und – duschen boten bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind eine angenehme Abwechslung.

Für die Halbmarathonis ging es nach Kleinkarlbach zurück in die Weinberge mit der ein oder anderen anstrengenden Steigung, die Fußgängerzone von Grünstadt bot die Unterstützung der Besucher der Straßencafes und ordentlich Energie wurde auch bei ihnen zurück nach Bockenheim über die berühmten letzten Steigungen noch abverlangt.
„Eigentlich“ wollte Michael Proft nur den Halben laufen, ließ sich dann aber von seinen Kollegen doch noch umstimmen und war am Ende mit 4:10:39 Stunden der schnellste im Dress des Marathon-Team Ketsch vor Gunter Wiedemann, 4:33:30, und Rudolf Pongs in 4:34:49.
Obwohl er nach seinem schnellen Halbmarathon in Rheinzabern vor 14 Tagen nicht mehr groß zum Trainieren kam, zeigte Klaus Wehland auf der anspruchsvollen Strecke mit ihren Herausforderungen eine tolle Leistung und finishte in 1:42:03 Stunden. Georg Kahl blieb mit 2:00:14 Stunden nicht ganz zwei Minuten hinter seiner Kandelzeit zurück und die verlief topfeben.
Auch Claudia Zimmermann war mit ihrer Leistung in der Pfalz einverstanden, sie überlief die Ziellinie unter dem Haus der Deutschen Weinstrasse an der historischen Stadtmauer nach 2:36:51 Stunden.

 

Georg Kahl

Starten Sie mit uns durch:

Jetzt Mitglied werden!

Die nächsten Termine:

  16 Juni 2024
  09:00 -
  Lauftraining
  18 Juni 2024
  18:00 - 19:30
  Trimm-dich-Pfad Schwetzingen

Wettervorhersage Ketsch:

Klarer Himmer

20.33°C

Klarer Himmer
Feuchtigkeit: 38%
Freitag 12.3°C / 19.07°C Leichter Regen
Samstag 13.32°C / 19.91°C SP_WEATHER_HEAVY_INTENSITY_RAIN
Sonntag 11.35°C / 22.02°C Bedeckter Himmel
Montag 14.08°C / 25.9°C Leichter Regen
Dienstag 17.28°C / 30.61°C Leichter Regen

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

almas marathon wiesloch metzgerei_joerger.png art_of_copy.png engelhorn