• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahresabschlussfeier beim Marathon-Team Ketsch

Gesellschaftlicher Höhepunkt ist beim Marathon-Team Ketsch traditionell die Jahresabschlussfeier.
In ihren Begrüßungsworten in der Rheinhallengaststätte dankte die Vorsitzende Gabi Kief den Vorstandsmitgliedern Ingrid Pongs, Mariann Ehrhardt und Hans-Jürgen Stotz für die Vorbereitung der Veranstaltung, die das Jubiläumsjahr des zehnjährigen Vereinstehens ausklingen ließ. Den Helfern Klaus, Rolf-Jürgen, Jürgen, Rudolf, Jana und Thorsten. Ein Dankeschön gab es auch für die Ausschankhelfer Doris, Alexander und Tobias Weiser sowie die weiteren Vorstandsmitglieder für die kollegiale Zusammenarbeit bei den ehrenamtlichen Stunden und Vorstandsitzungen und ihrem Mann und zweiten Vorsitzenden Alfred, der die stressigen Momente auszuhalten musste.
Gemeinderat und Mitglied Christian Jörger erhielt für das köstliche Buffet ebenfalls ein Kompliment wie auch diejenigen, die für Salate und leckere Nachspeisen gesorgt hatten.
Überrascht und erfreut zeigte sich sie darüber, dass für den kombinierten Wander- und Laufausflug nach Maikammer über 50 Teilnehmer zugesagt hatten.

Anschließend eröffnete sie das Buffet und nach den lukullischen Genüssen folgte der Jahresrückblick der ersten Vorsitzenden.
Mitglieder des Vereins nahmen 2016 an insgesamt 15 Marathons teil, so unter anderem in Kandel, Hamburg, Leipzig, Mannheim, Heidelberg, Monschau, Frankfurt, Budapest und Kopenhagen, weiterhin waren Sportler bei Ultras auf dem Rennsteig, beim Panoramalauf im Allgäu und Eschollbrücken und Jochen Selinger unternahm sogar eine tolle Laufreise nach Patagonien, wo er aus gesundheitlichen Gründen vernünftigerweise nicht finishte. Dazu gesellten sich fast unzählbare Teilnahmen bei Halbmarathons, zehn KM und kürzeren Strecken.
Ein besonderer Dank ging auch an die Mitglieder, Ehegatten und Partner, die sich stundenlang an Laufstrecken stellten und am Streckenrand lautstark unterstützten und dem Verein gegenüber eine außergewöhnliche Verbundenheit unter Beweis stellten. Der Verein bot viele Veranstaltungen an, bei der nicht nur Läufer, sondern die gesamte Familie dabei sein konnte. Das Jubiläumsjahr startete beim traditionellen Neujahrslauf an der Rheinhalle, wo die letzten Weihnachtsplätzchen genossen werden konnten und die Berliner in Richtung Fasching wiesen, das Helferfest des Mannheimer Marathon, an dem der Verein mit mehr als 50 Helfern im Zielbereich die Finisher mit Getränken und Obst versorgte.
Freundschaftlich verbunden ist das Marathon-Team Ketsch mit der Ausdauersportgemeinschaft (ASG) Hockenheim. Letztere lud die Ketscher zum Trainingslauf auf den Königstuhl ein und stellte dabei den Bus und die Verpflegung. Auch beim Sponsorenlauf des DKFZ in HD war das Team vertreten. Im Sommer „genoss“ man mit vielen Schnaken das Grillfest. Das Kinderferienprogramm musste wegen der Plagegeister in und um die Neurotthalle verlegt werden, ein Standort, der für die Zukunft als sehr sinnvoll erscheint und zum Abschluss des Sommertrainings lud der Verein seine Athleten zu neuem Wein und Zwiebelkuchen in die Sternallee ein.
„Sooooooooooooooooooooooooo..................... dieses Jahr haben wir wieder einmal erfreulich drei Erst-Marathons“, mit diesen Worten eröffnete Gabi Kief die Ehrungszeremonie.
Ina Scherrer, Silvia Rosenzweig und Eileen Riedel liefen im Jubiläumsjahr ihren ersten Marathon. Bei Ina musste es gleich der Gelita-Trail in Heidelberg mit den Stationen Philosophenweg, Thingstätte, Weißer Stein, Himmelsleiter und Königsstuhl sein. Sie finishte in einer Klassezeit von 5:06:56 Stunden und wurde gleich Zweite ihrer Altersklasse. Fast leicht und locker lief Silvia Rosenzweig den Frankfurter Marathon in einer Zeit von 4:37:45 Stunden und wusste, dass dies nicht ihr letzter sein sollte und als jüngste Marathon Teilnehmerin des Vereins lief Eileen Riedel auch in Frankfurt 4:16:01 Stunden. Alle drei zeichnete Gabi Kief mit dem goldenen Laufabzeichen und einem bunten Blumenstrauß aus.
Schnellste Läuferin war Mariann Ehrhardt in 3:34:08 Stunden und erhielt ebenso wie der schnellste Mann Calogero Parisi mit der Vereinsbestzeit von 2:52:37 Stunden in Kandel einen Gutschein.
Abschließend sprach sie allen Bestzeitenläufern ein Kompliment aus, den fleißigen Walkern und den regelmäßigen Teilnehmern beim Training das ganze Jahr über.

 

 

Für zehnjährige Vereinstreue zeichnete sie Carola, Joachim und Lisa Pitsch, Andreas Schmetzer, Michael Vornetran, Petra Fichtner, Jürgen Hartbauer, Hervé Mangonaux, Antje Neff und Eberhard Vögele aus und überreichte die Urkunden und Präsente.
Erstmals gab es auch eine Auszeichung für Sportler, die die meisten Wettkampfkilometer für den Verein bei Volksläufen absolvierten, Gutscheine gab es für Mariann Ehrhardt, Doris Zimmermann und Gabi Kief sowie Gunter Wiedemann, Alfred Kief und Peter Risse.
Ein ganz großes Lob erhielten die fleißigen Gymnastik-Teilnehmer, die riesigen Spaß nicht nur beim Üben hatten, sondern auch bei diversen Anlässen wie Faschingsstunde und Geburtstagen.
Vorausschauend informierte Gabi Kief darüber, dass der Vereinsausflug 2017 zum Marathon und auch kürzeren Läufern im Oktober 2017 nach Budapest führt, eine Präsentation stellten mit bewegten Bildern Hans-Jürgen Stotz und die für dieses Highlight geradezu prädestinierte geborene Ungarin Mariann Ehrhardt vor.
Zum Ende ihrer Ausführungen dankte Gabi Kief Hervé, Hans-Jürgen, Jutta, Markus Goller, Sabine Weiser, Mariann, Ingrid und vielen mehr für das „Einsammeln“ der Tombolapreise.
Diese bot einmal mehr sensationelle Gewinne, alle Lose waren gewinn berechtigt. Das Ergebnis waren hochzufriedene Mienen der Besucher der Jahresabschlussfeier.
Mit Gesprächen über das abgelaufene und neue Laufjahr unterhielten sich die Gäste und harmonisch endete die Jahresabschlussfeier des Marathon-Team Ketsch in der Rheinhallengaststätte.

 

Georg Kahl

 


Jetzt Mitglied werden!

Wettervorhersage:

Ketsch

Heute
2°C
Luftdruck: 996 hPa
Niederschlag: 1 mm
Windrichtung: SSW
Geschwindigkeit: 9 km/h
Windböen: 26 km/h
Morgen
3°C
29.11.2021
3°C
© Deutscher Wetterdienst
© 2021 Marathon Team Ketsch e.V.