• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

46. Frühlingslauf in St. Leon-Rot

Zum 46. Mal schon trug der TSV Rot den Frühlingslauf am Muttertag, den 14. Mai 2017, aus. Zwölf Läuferinnen und Läufer vom Marathon–Team Ketsch nahmen wie gewohnt an dieser Veranstaltung teil. Es gab sowohl die 10 km als auch die Halbmarathon – Distanz, wobei es auf dem neuen  Kurs am km – Punkt 8,6 eine Abzweigung für die 21,095 km gab, die den Teilnehmer auf eine längere Waldstrecke leitete, die letztlich wieder Richtung Golfplatz führte und dem Zieleinlauf im Stadion endete.

Schnellster Läufer auf der 10 km – Strecke war Dietmar Busch, der in 40:26 Min. ins  Ziel kam. Mariann Ehrhardt durfte sich für ihre 3. Platzierung in der AK40 in 47:12 Min. ein Präsent abholen. Unter einer Stunde schaffte Andrea Berger in 59:02 Min den Einlauf im Stadion, gefolgt von ihrer Teamkollegin Doris Zimmermann in 1:00:45 Std. Ebenso auf den 3. Platz ihrer Altersklasse W65 lief Siglinde Buse in 1:03:41 Std.
Auf der Halbmarathon – Strecke war Teamschnellster Alfred Kief in 1:44:56 Std. Auch Rudolf Pongs kam in seiner Altersklasse M60  auf´s Treppchen und wurde in 1:50:08 Std. Dritter. Gabi Kief sicherte sich den Altersklassensieg der W55 in 1:52:27 Std, die jüngste aktive Läuferin vom Marathon – Team Eileen Riedel war mit ihrer Zeit von 1:57:12 Std. sehr zufrieden. Noch unter 2 Stunden schaffte es auch Thomas Zimmermann in 1:59:11 Std., dicht gefolgt von unserem Teamältesten Manfred Haubenthal, der in 2:00:07 Std auf den 1. Platz der AK 75 kam. Bernd Völker finishte den Lauf  in 2:02:25 Std. und konnte, wie alle Teilnehmer am Ziel, ein kühles Bier genießen.
Vielen Dank an die Teamkollegen Jochen, Valentina und Ina, die am Streckenrand standen und mit lautstarken Anfeuerungen die Läufer unterstützten. Bei herrlich sonnigem Wetter saß man noch gemütlich während der Siegerehrung und der köstlichen Verpflegung des TSV Rot mit anderen Laufkollegen und -Freunden zusammen.


Gabi Kief


© 2021 Marathon Team Ketsch e.V.