11.jpg
27088000-jogging-wallpapers.jpg
38862687-jogging-wallpapers.jpg
althrein.jpg
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

GruppenbildMit dem Hockenheimer Hervè Mangonaux und dem Heidelberger Michael Stuhldreier-Christ nehmen in diesem Jahr zwei Läufer des Marathon-Team Ketsch am größten Marathon der Welt in New York City teil. Die 49. Ausgabe des Marathons (die eigentlich erst die 48. ist, da Hurricane Sandy 2012 für eine Absage sorgte), findet am 03. November bei allerbestem Laufwetter – 12 Grad, strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel – statt.
Nachdem alle knapp 60.000 Läufer am frühen Morgen per Bus oder Fähre nach Staten Island gebracht werden und dort im Startbereich 3 Stunden bei Kaffee, Bagels und Bananen warten müssen, dürfen Sie sich pünktlich um 9:40 Uhr mit dem Startschuss auf den Weg durch die 5 Stadtteile New Yorks machen.
Los geht es am Fuße der Verrazzano-Brücke, der längsten Hängebrücke Amerikas.

Gruppenbild Dresden

Beim letzten großen Laufevent bestätigten Sportler des Marathon-Team Ketsch anläßlich ihrer Reise zum Dresden Marathon ihre in diesem Jahr gezeigten Leistungen, was sich in Top-Ten- und sogar Treppchenplatzierungen niederschlug.
Die Organisatoren der Veranstaltung in der sächsischen Landeshauptstadt sprechen das gesamte Leistungsspektrum – vom Gelegenheits-Jogger bis zum Profi – an, letztere finden sich auch beim MTK nicht.
10 Sportler aus Ketsch hatten sich für die klassische komplette Distanz angemeldet, zwölf für die Hälfte, dazu gesellten sich drei 10 km Läufer. Da in Dresden auch noch ein Zehntelmarathon angeboten wurde, kam es dazu, dass sich das Laufkontingent aus der Enderlegemeinde um weitere elf Akteure erhöhte, sodaß bis auf sieben Reisende, die an der Strecke für wirkungsvolle Unterstützung sorgten, 36 Läufer sich die unterschiedlichen Distanzen „unter die Beine nahmen“.
Der Rest stand lautstark an der Strecke und unterstützte die Vereinskollegen.

Gruppenbild FrankfurtBei ca. 12° Celsius und trübem Himmel fiel um 10:00 Uhr am Messeturm in Frankfurt am Main der Startschuss.
Die ab 11:00 Uhr stetig fallende Temperatur wurde von teils starkem Regen unterstützt. Die Freude am Laufen wurde aber nicht gemindert. Auch als die Schuhe völlig durchnässt, die Strecke glatt und die Finger eiskalt waren. Es waren über 25.000 Teilnehmer, die sich zum Asphalt treten versammelt haben um am Ende furios in die Messehalle einlaufen zu können. Mit auf die Strecke gingen Siglinde Buse, Christian Hildenbrand und Alexander Brixner.

Siglinde BrockenEinen besonderen Berg-Marathon hat sich Siglinde Buse in diesem Jahr ausgesucht.
Der Brocken, höchste Erhebung des Harzes, gilt traditionell als der Berg des Hexenwesens. Aber die Hexen sollen ja nur in der Walpurgisnacht ihr Unwesen treiben. Der Begriff „Berg“ ist jedoch durchaus wörtlich zu nehmen. Denn der bereits zum 42. Mal durchzuführende Brockenmarathon galt es neben der traditionellen Länge auch gut 1.000 Höhenmeter zu überwinden und bietet auf seinem Gipfel Hochgebirgsklima. Nebel gibt es an mehr als 300 Tagen, Durchschnittstemperatur 2,9 Grad, Windgeschwindigkeiten bis zu 263 km/h und ein Drittel des Jahres ist er mit Eis bedeckt.

Starten Sie mit uns durch:

Jetzt Mitglied werden!

Die nächsten Termine:

  02 Juni 2024
  09:00 -
  Lauftraining
  04 Juni 2024
  18:00 - 19:30
  Trimm-dich-Pfad Schwetzingen

Wettervorhersage Ketsch:

Bedeckter Himmel

16.59°C

Bedeckter Himmel
Feuchtigkeit: 67%
Donnerstag 12.37°C / 20.18°C Mäßiger Regen
Freitag 11.87°C / 16.58°C Mäßiger Regen
Samstag 11.62°C / 13°C Mäßiger Regen
Sonntag 11.01°C / 12.22°C Mäßiger Regen
Montag 10.43°C / 18.1°C Klart auf

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

almas marathon wiesloch metzgerei_joerger.png art_of_copy.png engelhorn